StartseiteBilderGrundkurse 2020Kurventechnik-Kurse 2020

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zum «Kurventechnik-Kurs vom SA, 25.Sept. 2020»

Der vierte KT1-Kurs Mitte Oktober war mit 5 TN ebenfalls ausgebucht: Eine weitere Schönwetterperiode bescherte uns tiefe Temperaturen. Deshalb fuhr ich mit zwei Teilnehmern schon am Vorabend in den «Sternen». Die Anfahrt im Nebel war für die übrigen ein Härtetest, auch im Verlauf des Tages wurde es nie wirklich wärmer.Aber alle waren am Abend mit dem Tag zufrieden!

Bericht des 2.Kurventechnik-Kurses im Corona-Jahr

Kurzbericht des vierten Kurventechnik-Kurses im Corona-Jahr

Wegen der Regeländerung (kein Direkt-Einstieg mehr in Kat. A unbeschr.) mussten alle, die 2020 einen Lernfahrausweis gelöst hatten, ihre obligatorische Grundschulung noch vor dem Winter abschliessen. Schönes oder schlechtes Wetter, da war keine Möglichkeit mehr auszuwählen. Nach der Theorie fuhren Elina, die von Zug kommt, sowie Yannis, der nicht so früh aufstehen wollte, direkt ins Hotel «Sternen». Im Kühlschrank fehlte das gewohnte Bier, auf dem letzten Drücker (das Restaurant war bereits geschlossen) konnten wir noch ein paar Flaschen und ein Sandwich für die ausgehungerte Elina organisieren.





Während wir am Morgen gemütlich in der Gaststube des Hotels «Sternen» unser Frühstück einnahmen, leitete Chris die Gruppe der übrigen Teilnehmer von Zürich nach Fischingen. Mit etwas Verspätung trafen sie bei uns ein. Bei Kaffee und Gipfeli konnten sie sich aufwärmen, wir konnten die Kennenlernrunde absolvieren, weil nicht alle bei der Theorie dabei waren. Nun mussten die Hotelgäste auch in die regendichten Kleider, gegen Nässe und Kälte, bevor es auf die knapp 18 km lange Rundstrecke ging.


Pünktlich um 9 Uhr machten wir uns auf die Rundstrecke.

Bilder aus Übersicht in Grossformat wechseln
Bei dem «Inline-Popup-Fenster» wird immer das Bild, das angeklickt wird, im Grossformat gezeigt!


Bild vom ersten Halt unterwegs, noch ist es nass



Aussenbeobachtung aus dem Versteck




Erste Fahrerin: Elina




Zweiter Fahrer: Adrian




Dritter Fahrer: Gregor




Vierter Fahrer: Chris



Weitere Bilder vom Tag



Seite in Arbeit


Seite noch in Arbeit: Mehr in Bälde!

ab hier: Kurventechnik-Kurs vom FR, 28.Aug. 2020

Ende August fand erst der zweite KT1-Kurs des Jahres statt. Da die einzelnen TN dafür vorbereitet sein müssen, dauert es immer etwas und dank des WB-Kandidaten, der im Jahr 2014 bei mir etwas Fahrunterricht nahm und die Prüfung bestand, konnte ich den Kurs doch noch durchführen. Sonst wäre André's Lernfahrausweis abgelaufen ... Trotz schlechten Wetteraussichten war es ein Töff-Tag zum Geniessen und nass wurden wir erst auf dem Heimweg, was für ein Glück!

Das Wetter ist hervorragend und wir können es kaum glauben, dass es sich ändern würde. Wir spulten unser Programm ab, das Wetter blieb immer schön, etwas bewölkt, aber warm und sonnig. So konnten wir auch das Schräglagen-Training bei trockenen Bedingungen durchführen, was bei André zu sehr guten Schräglagen führte. Da wir nur zwei waren, konnten wir ausgiebig einzeln und zu zweit im Kreis fahren und so liessen sich schlussendlich die Resultate blicken, aber immer noch ausbaufähig ...



Ich räumte zusammen, während die beiden nochmals auf eine «Lap» (Runde auf der «Rennstrecke») gingen, kurz nach zwölf trafen auch sie im Restaurant ein. Ein Ehepaar war ebenfalls da zum Essen, wir genossen erst eine hervorragende, allseits gelobte feine Suppe, danach ging es mit Salat und Hauptgang weiter. Hier war der Freitag offenbar ein «Schnitzel-Tag», nur ich ass (in Anlehnung an Mutter's Küche) Fleischkäse mit Teigwaren. Dies war übrigens mein erstes selbstgekochtes Essen jeweils, auf dem Campingplatz am Genfersee oder zuhause in der Studentenwohnung.



Nach dem Essen war da die zweite Theorie: «Countersteering» meinte André, Portugiese mit schwer britischem Akzent (er hatte 10 Jahre in U.K. gewohnt und gearbeitet und dabei seine portugiesische Frau kennengelernt) ohne dass er sich bis jetzt einen Reim darauf hätte machen können. Auch Engin kannte das Phänomen von einem Weiterbildungskurs, aber von einem Teilnehmer, nicht vom Instruktor. Denn gute Instrukturen bringen ihren Teilnehmern in erster Linie das richtige Schauen, die Blicktechnik in Kurven bei, und nicht wie man mit einem Notmanöver «die Kurve kriegt»! Ich vergleiche es jeweils mit Fallschirmspringen, wo man auch mit dem Hauptschirm jeweils landet und nur notfalls den zweiten, vorhandenen Not-Schirm zieht! So soll auch die Theorie des Kurvenfahrens sein: Gedrückt wird nur im Notfall, denn unsere Augen sollten uns die Kurvenlinie richtig fahren lassen, ohne dass wir uns Rechenschaft darüber geben, welche Hand wieviel zieht und welche wieviel drückt!

Nach dem Zahlen waren wir dann bereit für das Nachmittagsprogramm, wo wir noch ein bisschen «Motorradfahren» spielen: Das Hauptziel, eine saubere Kurvenlinie, geschwindigkeitsmässig richtig gefahren und wieder am richtigen Ort aus der Kurve heraus gekommen, muss vor dem Mittagessen erreicht werden.
So machten wir uns also auf den Weg, noch viel auszuprobieren, ganz am Anfang die Umsetzung der Gegenlenk-Technik. Einmal mehr war der AHA-Effekt gross, aber am vorgesehenen richtigen Platz.



Als wir aus dem Restaurant traten, nieselte es etwas: «Dry rain» nennt dies der Engländer, weil die Strasse nicht richtig nass wird und der Regen auf den Kleidern vom Fahrtwind fortwährend trocknet. Noch einmal war eine Runde angesagt, um mit verschiedenen Lenktechniken zu spielen, bevor wir uns ins Gelände begaben: Flucht ins Gelände war angesagt! Was machen, wenn auf der Strasse kein Platz übrig bleibt? Lieber weg von der Strasse als ein Crash riskieren.



Das Wetter hielt sich trocken bis zum Schluss, unglaublich, sogar die Schlussrunde im Restaurant-Café Volant in Bauma konnten wir im Garten abhalten, denn für den Laden galt bereits Maskenpflicht. Dank dieser guten Strassenverhältnisse war auch die Fahrt nach Bauma hinunter so richtig zum Geniessen und André äusserte sich ganz euphorisch darüber, wie seine Maschine die Kurven zog: «Locker vom Hocker» heisst die Devise, dies war sogar Engin weit besser gelungen, als am Anfang des Tages aussah.

Seite noch in Arbeit: Weitere Bilder folgen!


Kurz vor Mittag: Schräglagen-Training im Kreis




Hilfe bei der Blick-Führung: Vor-Fahrer hilft!






André im Schräglagentraining





Engin im Schräglagentraining


Seite in Arbeit


Seite noch in Arbeit: Weitere Bilder folgen!


Zurück zu «Neuste Veröffentlichungen»

Zurück zu Jahresprogramm: «Kurventechnik-Kurs 1»




Zurück zur Hauptseite «Kurventechnikkurse 2020», zurück zum Ausgangspunkt «Links neuer Bilder»

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zum «Kurventechnik-Kurs vom SA, 28.Aug. 2020»

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zum «Kurventechnik-Kurs vom SA, 25.Sept. 2020»

Weiter über den Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Tipps zur Benützung der Bilder-Galerie»

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang

Zurück zu «Frontseite» (Home) wechseln

Zuoberst (beispielsweise über «TOP» - Zurück zum Seitenanfang) auf den Querbalken klicken!
Diese Funktion funktioniert überall und immer

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang

Zurück zu «Frontseite» (Home)