StartseitePrüfungFahrschüler-Portraits

Luuk fuhr mit seiner BMW R1200 GS zusammen mit seinem Bruder zum Nordkapp und zurück, 10'000 Kilometer ohne Probleme: "10000km unfallfrei, also deine ausbildung hat gereicht" :-) Klicke aufs Bild und Du erfährst mehr darüber!

Klicke auf obiges Bild und Du kommst zu den VON MIR ausgewählten Bildern! Klicke hier und Du kommst auf alle 362 Bilder der Reise von Luuk 



Alles hat pressiert... erst!

Das Ziel war eigentlich, dass Luuk zusammen mit seinem Bruder im Mai nach Norwegen fahren wollte für einen Motorradurlaub: Kaum gelernt und gleich so weit fahren, dachte ich, wenn das nur gut rauskommt.
Es kam aber gar nicht dazu, denn sein Bruder Hans wurde mit seiner KTM abgeschossen: Bein gebrochen, Töff futsch! Aber nicht etwa das Bein war für Hans das Problem, sondern Hans hatte seine KTM während des ganzen Winters auseinandergenommen und wieder perfekt neu aufgebaut: Das Motorrad war in einem absolut BESTEN ZUSTAND und nun ist die ganze Arbeit verloren. Das kann ärgern, wirklich!
Nun, zu diesem Zeitpunkt wussten wir es aber noch nicht und so organisierte ich - ausnahmsweise - den Kurventechnik-Kurs 1 mit nur 2 Personen für Luuk, denn ich wollte ihm keinesfalls im Weg stehen. Er besuchte fleissig die Fahrstunden und so nahmen wir am Freitag, 25. März bei schönstem Wetter den Kurventechnik-Kurs in Angriff. Dass die grosse Töff-Prüfung nicht gar so leicht sein dürfte, hatte ich Luc schon bereits klargemacht und er liebäugelte halt allenfalls mit einem Alternativ-Töff-Urlaub in der Schweiz, falls es nicht klappen sollte.



Dass die grosse Töff-Prüfung nicht gar so leicht sein dürfte, hatte ich Luc schon bereits klargemacht und er liebäugelte halt allenfalls mit einem Alternativ-Töff-Urlaub in der Schweiz, falls es nicht klappen sollte. Nun, da sein Bruder «ausser Betrieb» gesetzt war, pressierte es nicht mehr so und wir liessen uns Zeit bis zur Prüfung!

Luc im Zweikampf in der Spurgasse mit seinem Bruder: Dieser ist in Holland Motorrad-Instruktor und sitzt auf Luuk's Transalp, die wesentlich leichter zu fahren ist als die dicke KTM! Ob Luuk wohl weiss, dass derjenige, der später im Ziel eintrifft, gewonnen hat?

Endlich hat er es dann geschafft!

Da es nicht mehr so pressiert hat, konnte sich Luuk mehr Zeit lassen. Er war fleissig bei den Donnerstagsausfahrten dabei um Erfahrungen zu sammeln. Die Prüfung absolvierte er schliesslich am 15. Aug. 2011. Danach verkaufte er seine Transalp und durfte - endlich! - seine BMW R1200 GS fahren: Ich hatte es ihm am Ende der Ausbildung verboten, weil er immer mit den Gängen (der Transalp) ein Durcheinander hatte. Weniger Kubik, zu zweit auf der Maschine und nicht der korrekte Gang - ei, ei, ei!

Zurück zum Ausgangspunkt hier

«Zurück» zur «Neuste Veröffentlichungen»