StartseiteTipps

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Winter-«Schnäppchen» bei der Auktion»

Euphorie hält sich in Grenzen: 32400 bis 50000 Fr.

Nach der Rekordsumme von Fr. 152'400.- für das erste 3-stellige ZH-Schild sind nun die nächsten 4 Schilder nicht mehr so lukrativ versteigert worden.
Mit den Nummern 917 und 951 und 977 sind bestimmt PorschefahrerInnen angesprochen worden, die Euphorie hält sich damit in Grenzen!  
Nachdem andere Strassenverkehrsämter mit niedrigen Nummern unglaubliche Geldsummen in die Staatskasse spülten, entschloss sich der Kanton Zürich, die für den Handel (U-Schilder) bisher reservierten Schilder nun ohne das «U» freizugeben. Dass im Kanton Zürich nicht ebenbürtige Zahlen erreicht werden, könnte vielleicht davon abhängen, dass eben die Leute mit richtig viel Geld eine «SZ»-Nummer oder eine «ZG»-Nummer an ihrem Auto haben ....  


Beispiele aus neuster Zeit: Aktionsverlauf

Nach der Rekordsumme von Fr. 152'400.- für das erste 3-stellige ZH-Schild sind nun alle weiteren Schilder nicht mehr so lukrativ versteigert worden. 


ZH «987» Autonummern ging für Fr. 152'400.-

Neu gibt es im Kanton Zürich 3-stellige Auto-Nummern in der Auktion: Mit «ZH 987 » startet er diese Neuerung. Ob wohl der Kanton Zug zu diesem Umdenken geführt hat? Ein Händler hat drei 2-stellige Nummern für insgesamt Fr. 441'000.- ersteigert, das konnte man in der Presse lesen. Was man aber nicht lesen konnte ist, ob er diesen Betrag dann wirklich auch aufbringen konnte ... - mehr dazu hier  
End-Stand am Mittwoch, 28.März: Es gingen keine neuen Angebote mehr rein!  


«ZG 10» ging für 233'000 Franken - neuer Rekord!

Der Kanton ZG, der etwa 10'000 Fahrzeuge eingelöst hat, versteigert neuerdings 2-stellige ZG-Nummern: Der steigernde Kunde bot bei drei Nummernschildern und liefert dem Kanton Zug insgesamt Fr. 424'00.- Franken ab. So viel Geld muss man auch erst haben ... Es soll sich um einen Händler, also einen Spekulanten handeln. Für mehr Infos, «klick»e aufs Bild!  
Kurze Zusammenfassung: Das Strassenverkehrsamt versteigerte erstmals Nummern nach dem Vorbild anderer Kantone. Der Chef des Strassenverkehrsamtes dachte, so könnte er etwa 400'000 Franken in die Kantonskasse spülen. Dass er gleich mit der allerersten Auktion das Plansoll eines Jahres übertroffen hat, freute ihn natürlich - als Steuerzahler kann man nur hoffen, dass deswegen die Begehrlichkeiten des Kantonsparlamentes nicht steigen, sonst würde unter dem Strich für die Allgemeinheit nichts übrigbleiben! 


«ZH 1972» ging für 3'300 Franken! Klicke aufs Bild

Wieder einmal war eine interessante 4stellige Töff-Nummer in der Auktion: Mit «ZH 1972» haben einige mit Jahrgang 1972 mitgeboten haben ... Am Schluss haben sich zwei Interessenten hochgeboten, bis einer dann aufgegeben hat - klicke aufs Bild, dann siehst Du den Verlauf zum Schluss der Auktion hier  



«TOP» - Zurück zum Seitenanfang, zurück zum Ausgangspunkt

«ZH 1941» ging für 1'420 Franken! Klicke aufs Bild

Wieder einmal war eine interessante 4stellige Töff-Nummer in der Auktion: Mit «ZH 1941» dürften einige mit Jahrgang 1941 mitgeboten haben ...
Auf der anderen Seite hat jemand für das Auto-Schild ZH 1980 dafür 40'100 Franken bezahlt - mehr dazu hier  


Mindestgebote: von unten nach oben!

Ja, im Winter gibt es das noch, für unter Fr. 400.- kann man in den Besitz einer 4stelligen Töff-Nummer kommen! Allerdings muss man halt nehmen, was nicht gerade begehrt wird ...  


ZH 1968: «Jahrgangs-Zahl» in der Auktion

Wieder einmal war eine interessante 4stellige Töff-Nummer in der Auktion: Mit «ZH 1968» dürften einige mit Jahrgang 1968 mitgeboten haben ... und auf der anderen Seite hat jemand für das Auto-Schild ZH 1980 dafür 40'100 Franken bezahlt - mehr dazu hier  


Für mehr Details aufs Bild klicken!

Ab SOFORT sind wieder jede Woche 7 4-stellige ZH-Nummernschilder in der Auktion, mehr dazu auf meiner Homepage oder unter www.auktion.stva.zh.ch  


ZH 4000: «Tausender» in der Auktion

Interessante Töff-Nummer in der Auktion: Mit «ZH 4000» war einmal mehr ein Liebhaberstück zu ergattern ... Klicke aufs Bild für die Vergrösserung des Auktionsverlaufs!
Auf der anderen Seite hat jemand für das Auto-Schild ZH 1980 dafür 40'100 Franken bezahlt - mehr dazu hier  


ZH 1952: «Jahrgangs-Zahl» in der Auktion

Interessante Töff-Nummer in der Auktion: Mit «ZH 1952» dürften einige mit Jahrgang 1952 mitgeboten haben ... Klicke aufs Bild für die Vergrösserung des Auktionsverlaufs!
Auf der anderen Seite hat jemand für das Auto-Schild ZH 1980 dafür 40'100 Franken bezahlt - mehr dazu hier  


ZH 1964: «Jahrgangs-Zahl» in der Auktion

Wieder einmal war eine interessante 4stellige Töff-Nummer in der Auktion: Mit «ZH 1964» dürften einige mit Jahrgang 1964 mitgeboten haben ... Klicke aufs Bild für die Vergrösserung des Auktionsverlaufs!
Auf der anderen Seite hat jemand für das Auto-Schild ZH 1980 dafür 40'100 Franken bezahlt - mehr dazu hier  


Frist lief am 8.Mai ab: Für 10'600 Franken!!!



Frist läuft am 8.Mai ab!



Versteigerung bis zum 8.05.2013



Resultate der Ergebnisse



Über Pfeil oben rechts «Zurück» zu «Fahrzeugschild ersteigern (Bsp. Kanton ZH)»

Jeden Mittwochabend um 23.00 Uhr läuft sie ab!

Die Auktion dauert jeweils 7 Tage, man kann in der Vorschau auch schon die «nächste Serie» anschauen! Nach der Auktion kann in der Rückschau kontrolliert werden, zu welchem Preis die begehrten Stücke weggeangen sind. Aufgepasst, die Auktion hat SUCHTPOTENTIAL, schaue in meinen Bericht am Ende dieser Seite!

Ja, im Winter gibt es das noch, für unter Fr. 400.- kann man in den Besitz einer 4stelligen Töff-Nummer kommen! Allerdings muss man halt nehmen, was nicht gerade begehrt wird ...

Höchstgebote: Von oben nach unten

Was die Leute bereit sind, zu bezahlen für ganz besondere Nummernschild kannst Du auf der untenstehenden Liste anschauen: Während andere zufrieden sind, für 25'000 Franken sich ein neues Auto kaufen zu können, gibt es welche, die schon nur für das Nummernschild bereiot sind, 40'100 Franken zu bezahlen! Ob der glückliche Besitzer wenigstens auch das entsprechende Auto hat, um wohl «seinen Jahrgang» ZH 1980 dranzuhängen? 
Es ist allein schon interessant, dies zu beobachten. Wenn man sich beim Strassenverkehrsamt einschreibt, bekommt man (wie ich) jeden Montag ein E-Mail zum Einloggen! Passieren tut es dann jeweils am Mittwochabend um 23.00 Uhr - aufgepasst, mitbieten ist gefährlich, Du könntest in den Rausch kommen. Also nur solange mitbieten, als es nicht (oder nur ein bisschen ...) weh tut! 


Auch ich wollte ein Schild für maximal 400 Franken

Nachdem ich vor drei Jahren meiner Freundin eine 4stellige Nummer zum Geburtstag «spendiert» hatte, wollte ich mir selbst ein günstiges Schild reinziehen. Wiederum dachte ich maximal an 400 Franken. Doch, als ich dann mitten drin war, bei 2 verschiedenen Nr.-Schildern mitzusteigern, ging eine davon weg, weil der andere das Gebot gleich um 100 Franken erhöhte! Also bot ich bei der anderen mit und landete dann trotzdem bei 520 Franbken, was ich ja eigentlich gar nicht dafür ausgeben wollte ... Nun wird sie das Heck meiner ur-alt-BMW R80 G/S zieren.  


Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Winter-«Schnäppchen» bei der Auktion»

Zurück zu «Fahrzeugschild ersteigern (Bsp. Kanton ZH)»

Über Pfeil oben rechts «Zurück» zu «Fahrzeugschild ersteigern (Bsp. Kanton ZH)»


«TOP» - Zurück zum Seitenanfang, zurück zum Ausgangspunkt