StartseiteDO-Ausfahrten/ArchivDO-AUSFAHRTEN 2014

Über den Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Donnerstag, 10.Juli - Rest. «Sternen», Nussbaumen»

Ferienzeit: Spezial-DO-Ausfahrt



Erste Bilder von der Besammlung an der Tramstr.



Bei dem «Inline-Popup-Fenster» wird immer das Bild, das angeklickt wird, im Grossformat gezeigt!

Bilder von der Besammlung an der Tramstrasse









Bilder von der Besammlung in Rüschlikon

Im Hintergrund sieht man an der Ampel Sigrid mit der Sozia Katherina, die dann bei Dominik auf der Diavel mitfahren darf. 



Zwischenhalt auf der Ibergeregg-Passhöhe





Sigrid's Nichte Katharina beim Aufsteigen


Zwischenhalt auf dem Pragel-Passhöhe





Bericht von der längsten Ausfahrt

Um halb 6 Uhr traf Oliver an der Tramstrasse ein. Er hatte Ferien und konnte sich deshalb auf diesen Sonderjob, führen der L-Fahrer über den Pragelpass, einlassen. Wir besprachen die verschiedenen Varianten anzufahren, noch weniger Bock als durch die Stadt Zürich zu fahren hatte er für den Seedamm in Rapperswil. So entschloss er sich, im Gegensatz zu Arthur, die Variante Stadtdurchfahrt Zürich.
Ich machte mich für den Start um 19 Uhr bereit. Daniel war der Einzige, der an der Tramstrasse auftauchte. So fuhren wir zu zweit los, um in der Waldegg nochmals zu halten. Dort wartete Toni mit seiner heissen Honda CB1000R. Nach fünf Minuten Wartezeit für allenfalls verspätete Teilnehmer, nahmen wir dann die gewohnte «Direttissima» in Angriff, über Hausen am Albis nach Sihlbrugg (2 Baustellen), über Neuheim, Edlibach nach Unterägeri und dem Ägerisee entlang bis nach Sattel (3 Baustellen), dann die zügige Strasse hinunter nach Schwyz, wo wir den Eingang des Muothatals, verbarrikadiert mit 4 weiteren Baustellen erreichten. Das Muothatal zeigte an den Hängen noch etwas Sonnenlicht, aber die Strasse bis hoch zur Passhöhe lag bereits im Schatten. Wir sahen gerade noch die letzten beleuchteten Bergkronen, bevor wir uns dem obligaten Gruppenbild zuwandten. Daniel, der mit meiner alten Sommerjacke gefahren war, wechselte hier gerne zu seiner normalen Töffjacke zurück, denn von der Hitze Zürichs war hier oben auf eineinhalb Tausend Höhenmeter nach Sonnenuntergang nicht mehr viel übrig geblieben. Kurz vor Aufbruch kurvten 4 Töfffahrer vorbei: Aber halt, das war doch Olivers Truppe, angeführt mit Urs, auf der Automatik-Honda! Die waren so spät dran? Und wo war Oliver geblieben? Kurz danach holten wir sie auf dem Weg hinunter nach Richisau wieder ein und Urs berichtete, dass sie unterwegs einen Unfall hatten. Dietmar aber sei wohlauf. Das war das Gute an der schlechten Nachricht! So geleitete ich die Gruppe erst nach Seerüti, dann über die Schwammhöchi hinunter nach Glarus, wo wir kurz vor dem Ortseingang in den schmalen Weg Richtung Restaurant Bergli einbogen. Hier waren schon alle fast fertig mit dem Essen und die Serviertochter interviewte jeden nach dem Absteigen vom Töff, welches Menü den genehm wäre, da die Küche bald schliessen würde. Wir waren am Essen, als auch noch Oliver und Dietmar eintrafen. Ganz erstaunt waren wir, dass Dietmar noch weiterfahren konnte – und gleich noch den recht langen und schwierigen Pragel: «Was man sich einmal vorgenommen hat, gibt man nicht so schnell wieder auf!», war seine kurze Rede dazu. Mit 79 Jahren Lebenserfahrung müssen wir ihm wohl recht geben.


Bilder vom Ziel im Rest. «Bergli» ob Glarus







Ferienzeit: Spezial-DO-Ausfahrt



Ausschreibung vom 17. Juli 2014

An der letzten DO-Ausfahrt nahmen nur Arthur, Dominik und ich teil. Wir starteten im Trockenen, doch es gelang Arthur immer wieder, uns in den Regen zu führen, erstmals am Gerlisberg. Schliesslich landeten wir in Nussbaumen bei Bülach, wo wir das Rest. Sternen testeten. Link zum Bericht und den Bildern!

Nun soll das Wetter DEFINTIV auf (Hoch-) Sommer umstellen: Wir möchten die Ferienzeit dazu ausnützen, Euch einen besonderen Leckerbissen anzubieten! Der Ausflug über den Pragelpass gehört zu den best-besuchten Ausfahrten, da können es gern auch mal über 30 Maschinen sein ...

Zwei Abfahrtsorte, mit Zusatz Waldegg 19.30 Uhr

Oliver und Arthur bieten eine Abfahrmöglichkeit hier an der Tramstrasse bereits um 18 Uhr, das ergibt viel Zeit für einen tollen Ausflug ohne zu grossen Stress.

Eine weitere Möglichkeit mit Abfahrt um 18 Uhr bietet Dominik mit Jürg Aschmann ab AB-Ausfahrt Thalwil, auf dem Parkplatz vis-à-vis dem Park im Grüene beim Migros Rüschlikon.

Ich selbst werde hier an der Tramstrasse um 19 Uhr starten und in der Waldegg um etwa 19.30 Uhr diejenigen «auflesen», die es nicht früher schaffen und ebenfalls mitkommen möchten. Diese Fahrt führt dann mehr oder minder DIREKT über den Ägerisee nach Schwyz uns Muotathal und dann zur Pragel-Passhöhe.

Detail-Aussichten ZH für Donnerstag, 17.Juli 2014



Erster Abfahrtsort um 18.00 Uhr Tramstrasse 100

Erster Abfahrtsort um 18.00 Uhr mit Arthur und Oliver hier an der Tramstrasse 100



Zweiter Abfahrtsort um 18.00 UhrPark im Grüene

Zweiter Abfahrtsort um 18.00 Uhr mit Dominik und Jürg auf dem Parkplatz beim Park im Grüene in Rüschlikon



Treffpunkt Tramstr.100 um 19h, Waldegg 19.30 Uhr

Wir treffen uns wie immer um 19.00 Uhr hier an der Tramstrasse, fahren direkt zur Waldegg, wo wir um etwa 19.30 Uhr starten.

Neues Ziel: Restaurant Bergli, Glarus

Arthur hat mich auf ein neues Ziel aufmerksam gemacht, welches sich praktisch an unserer bestehenden Fahrroute befindet. Zu diesem gelangt man über die Schwammhöhi (ohne Abstecher zum Rest.) und fährt den Berg runter nach Glarus, wo kurz davor der Abzweig zum Rest. Bergli rechts weggeht. Wir haben telefoniert und sind dort heute Abend herzlich willkommen!



Mit schöner Übersicht über das Glarnerland



Späte Heimkehr garantiert, rund 1 Std Rückfahrt

Gegen halb elf Uhr starten wir die Rückreise über Glarus, dem Ausgang des Zigerschlitzes zu und dort kann man die Autobahn in Richtung «nach Hause» nehmen! (verschiedene Varianten möglich)

Vergangene Besuche im Rest. Schwammhöhi

Diverse Berichte dieser Ausflüge, zum Beispiel vom 11.Juli 2013, vom 26.Juli 2012, vom 4.Aug. 2011, vom 11.Aug. 2005, vom 20.Juli 2006 und 15.Aug. 2007

Herzliche Gratulation: Frank Schl.-Nr. 854

FR, 11.Juli 2014 Mann hat's geschafft! Fleissiger DO-Ausfahrts-Teilnehmer Frank ist nun auch sein L-Schild losgeworden: Es hat ihn zwar etwas Nerven gekostet und nun fährt er die Geschwindigkeiten «gestrichen» auf dem Mass, wo er doch anlässlich der ersten Prüfung sich den Vorwurf gefallen lassen musste, zu schnell zu fahren ...

Herzliche Gratulation: Vincent Schl.-Nr. 853

Montag, der 30. Juni 2014: An diesem «April»-Tag wusste man keine 5 Minuten, wie das Wetter sein wird. Vincent war sich seiner Sache sicher - und er gewann den Kampf gegen die Nervosität: Mit jeder der letzten Doppellektionen fühlte er sich besser und konnte heute «das Fuder unter Dach» bringen. Auch Dir, Vincent, gratulieren wir zu Deinem Erfolg!

«Zurück» zur «Neuste Veröffentlichungen»

Über den Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Donnerstag, 10.Juli - Rest. «Sternen», Nussbaumen»


Zurück zu DO-Ausfahrten, zurück zu «Neuste Veröffentlichungen»

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang